Dialogos Blog

HOW TO WIN WISDOM IN NUTSHELLS
PERSONALENTWICKLUNG Oktober 2022

Weiterbildung & Veränderung: Wie umsetzungsstark sind Sie?

Kennen Sie das: Sie nehmen sich wiederholt vor, ein bestimmtes Verhaltensmuster zu verändern, aber nach kurzer Zeit geben Sie auf. Sie werden von Ihrem Alltag wieder eingeholt und schon geht der alte Trott weiter.

 

Das Gleiche passiert nach Fort- & Weiterbildungen. Die guten Vorsätze reichen nicht aus.

 

Sie ärgern sich über sich selbst? Verständlich, aber nicht hilfreich.

 

Denn: Während eines noch so langen Ausbildungsweges, den Sie erfolgreich abgeschlossen haben, das Thema „Wie setze ich langfristig erfolgreich das Gelernte um“ oder „Wie ändere ich langfristig meine eingeschliffenen Verhaltensweisen“, stand nicht auf dem Lehrplan.

 

Hartnäckig hält sich der Mythos, dass alle Erwachsenen gute selbstgesteuerte Lerner und Umsetzer sind. Forschungen haben gezeigt, dass nur 20% der Menschen tatsächlich hohe Lern- & Veränderungskompetenz besitzen. 80% sind umsetzungsschwach.

Während der Pandemiezeit, in der Fort- & Weiterbildung in und für Unternehmen von einem Tag auf den anderen zwangsläufig auf virtuelle Lernformate umgestellt wurde, hat sich in Bezug auf den Anspruch, dass eh jeder selbstgesteuert lernen kann, nichts geändert. Und nun, nachdem seit 2022 wieder viele Lernangebote in Präsenz oder in Form von hybriden als auch virtuellen Lernformaten angeboten werden, beschäftigen wir uns immer noch zu wenig mit der Frage: „Und wie setzen wir das gelernte Wissen bzw. die neuen Verhaltensweisen in die Praxis um?“

 

Wie kann ich meine Lern- & Veränderungskompetenz entwickeln?

 

Diese Frage stellen sich vermutlich viele Menschen, vor allem wenn sie erkennen, dass die Umsetzung wiederholt nur sehr mäßig oder gar nicht funktioniert.

Prof. Dr. Axel Koch hat auf Basis von 18 verschiedenen Konzepten und eigener Forschungstätigkeit das „Transferstärke-Modell“ entwickelt und ausführlich erprobt. Er hat sich die Frage gestellt, was die 20% Menschen mit hoher Umsetzungskompetenz und -stärke im Vergleich zu den anderen 80% besser beherrschen. Er kam zum Schluss, dass es im Wesenskern um bestimmte Einstellungen und ausgeprägte Selbststeuerungs-fähigkeiten geht. Darüber hinaus benötigt die lern- & veränderungsbereite Person ein klares Ziel, die Motivation, dieses zu erreichen, Transferstärke und ein unterstützendes Umfeld. Das Neue ist die Transferstärke.

Die 4 Komponenten für den Veränderungserfolg

 

Was genau ist nun mit Transferstärke gemeint?

Transferstärke ist definiert als persönliche Kompetenz, Lern- und Veränderungsimpulse aus verhaltensorientierten Fort- und Weiterbildungen selbstverantwortlich, erfolgreich und nachhaltig in der Praxis umzusetzen.

Was hindert uns daran? Genau, die Gewohnheit. Etwas zu verändern bedeutet, die „Ketten der Gewohnheiten zu sprengen“ und die alten „Datenautobahnen“ durch neue Muster zu ersetzen.

Das Transferstärke-Modell, bestehend aus 4 Transferstärkefaktoren und 3 Faktoren des Unterstützenden Umfelds, ist ein geniales Konzept, das Sie beim Erlernen und Integrieren Ihrer individuellen Transferstärke anleitet.

 

Vier Transferstärkefaktoren:

 

  1. Offenheit für Fortbildungs- & Veränderungsimpulse
  2. Selbstverantwortung für den Veränderungserfolg
  3. Rückfallmanagement im (Arbeits-)alltag
  4. Positives Selbstgespräch bei Rückfällen

 

Drei Faktoren des Unterstützenden Umfelds:

 

  1. Interessierter Chef
  2. Motivierende Teamkultur
  3. Zeit für Neues und Übung

 

Warum begeistert mich persönlich das Transferstärke-Modell?

Das Thema Transfer begleitet mich als Trainerin und Coach schon viele Jahre, nicht zuletzt habe ich meine bildungswissenschaftliche Bachelorarbeit 2016 zu diesem Thema geschrieben.

Umso mehr freut es mich, dass ich Prof. Dr. Axel Koch persönlich kennen lernen konnte und von ihm persönlich, zusammen mit seiner Mitarbeiterin Christine Platz, zum Zertifizierten Transferstärke-Coach® ausgebildet wurde.

Lydia Romanos-Hofer, B.A.

10.10.2022

Weitere Blogbeiträge

PERSONALENTWICKLUNG Oktober 2022

Weiterbildung & Veränderung: Wie umsetzungsstark sind Sie?

THE SCHOOL OF THINKING (TSOT) April 2022

THE SCHOOL OF THINKING - Interviewreihe mit Arnaldo

PERSONALENTWICKLUNG Februar 2022

Next Generation Leadership

THE SCHOOL OF THINKING Juni 2021

Wahrnehmungsmuster erkennen und Entscheidungen optimieren

THE SCHOOL OF THINKING Februar 2021

The School of Thinking TSOT – für Strategen & kluge Entscheider

STRATEGIEBERATUNG Jänner 2021

Strat Q – Strategie Denken & Strategisch Handeln