The School of Thinking TSOT

Kompetenz gewinnen

 

The School Of Thinking (TSOT) basiert auf drei Grundpfeilern, die sich gegenseitig unterstützen: Kritisches Denken, Systemisch Dynamisches Denken und Kreatives Denken. In unserer TSOT werden Sie erfahren, wie Sie sich in turbulenten Zeiten ein Rüstzeug zu Eigen machen, um voran zu kommen. Es geht dabei um die Nutzung von neuen Sichtweisen, Instrumenten und methodischen Zugängen.

 

Turbulente Zeiten sind vor allem von Unsicherheit geprägt. Dabei stellen sich Herausforderungen unerwartet ein, in ihnen ist vielfach keine Zukunftsperspektive erkennbar, im Gegenteil. Vieles ist mit Vielem irgendwie verknüpft, Zusammenhänge sind vollkommen diffus. Wir können auf nichts zurückgreifen, was uns vertraut ist.

 

Durch Kritisches Denken werden uns die Denkfallen klar, in die wir hineintappen können. Auf diese Weise gelingt es uns, unsere Sichtweisen und Schlussfolgerungen neu zu überdenken. Wir gewinnen an Kompetenz, wenn es darum geht, Ansichten und Meinungen gewissenhaft zu überprüfen – unsere eigenen, wie auch die der Anderen. Wir lernen zu unterscheiden zwischen Denkhaltungen, die uns behindern und jenen, die unsere Weiterentwicklung fördern.

 

Unser Gehirn verfügt über Schutzmechanismen, die zu unserer Selbsterhaltung beitragen und unser auf Kurzfristigkeit ausgelegtes Denken anregen. Wenn wir jedoch mit Komplexität umgehen wollen, müssen wir uns eine eigens dafür geschaffene Sprache aneignen, das Systemisch Dynamische Denken. Wir fangen damit an, dass wir herausfinden, welche Überzeugungen unser eigenes Weltbild prägen, unseren Alltag bestimmen und möglicherweise auch ankündigen, was sein wird. Um dieser Denkfalle zu entkommen, müssen wir uns mit einer neuen Denksprache vertraut machen. Sie soll uns durch Modellieren aufzeigen, wie unsere Welt gegenwärtig „tickt“, und welche Wirkungsmechanismen dafür entscheidend sind, um nachhaltige Lösungen zu fördern - insbesondere in einer Zeit der Ungewissheit und Disruption.

 

Unsere Überzeugungen bestimmen unser Handeln, unsere Zielbestimmungen und unsere Wahrnehmung. Wenn wir von unserer eigenen Selbstwirksamkeit überzeugt sind, dann gelingt es uns eher, Dinge zu verändern, und das zu erreichen, was wir uns vorgenommen haben. Dazu bedarf es aber, neue Wege zu beschreiten und ganz sicher auch alte Pfade zu verlassen. Hier kommt Kreatives Denken ins Spiel. In Form von Gewinnung neuer Sichtweisen, als Einzelperson oder in Gruppen.