The School of Thinking TSOT

Bewusstsein formen

 

Wenn Sie wissen wollen, wie man mit Unsicherheit effektiv umgeht, sind Sie in unserer The School Of Thinking (TSOT) richtig, um damit zu beginnen. Sie werden Ihre Denkfähigkeit auf dieses Ziel hin weiterentwickeln und dabei eindrückliche Erfahrungen in die Kunst des Denkens gewinnen:

 

Als Erstes werden Sie aus vorhandenen Denkfallen wertvolle Schlüsse ziehen und sich dabei Klarheit verschaffen, was es damit auf sich hat. Dazu gehört es, zu verstehen, wie sich unsere Denkfallen auf unsere Entscheidungen auswirken. Wir alle haben unsere „bevorzugten“ Denkfallen, meistens sind sie uns leider nicht hinreichend bewusst. Das Aufdecken von Denkfallen ist am Beginn einer Reise in Denkwelten ein äußerst spannendes Erlebnis.

 

Sie werden Ihr Bewusstsein schärfen mit dem Ziel, den Umgang mit Ungewissheit innerhalb Ihres Wirkungskreises effektiv zu bewerkstelligen. Ihr Gehirn funktioniert weitestgehend so, dass Sie intuitive Regungen und Deutungen über fast alles haben, was Ihnen begegnet. Ohne dass Sie es merken, gehen Sie dabei ganz spontan vor, und finden geeignete, jedoch oft nur unvollkommene Antworten auf schwierige Fragestellungen. Sie verlassen sich auf Hinweise, die sie weder erklären noch begründen können. Das funktioniert manchmal ganz gut, aber das kann für Sie auch riskant werden, insbesondere wenn Sie unberechenbaren, unsicheren, komplexen und mehrdeutigen Ereignissen oder Herausforderungen gegenüber stehen (VUCA Welt).

 

Unterschiedliche Problemstellungen erfordern unterschiedliche Herangehensweisen. In The School Of Thinking (TSOT) werden Sie in diesem Zusammenhang erkennen, was es mit lösungsnahen und lösungsfernen Problemstellungen beim Treffen von Entscheidungen auf sich hat. Ist eine Problemstellung klar, sowie die Lösung und deren Umsetzung, dann ist sie lösungsnah. Andernfalls wird es für Sie darauf ankommen, neue Lösungswege zu entdecken und Lerneffekte zu erzielen. In der Praxis ist dies oft anders: Menschen haben die Tendenz, lösungsferne Problemstellungen so zu behandeln, als wären sie lösungsnah.